dienochtollerenadja
Meine Muse

Marens letzter Eintrag hat mich, die in Vergessenheit geratene Nadja dazu bewogen einen neuen Eintrag zu schreiben...

Also zum Thema Freunde für immer....:

Ich denke das Maren (dazu muss man ihren Eintrag gelesen haben) da vollkommen recht hat... und ich denke das dies nur aus einem grund so ist... menschen brauchen bestätigung man umgibt sich gerne mit menschen die das gleiche lesen, hören, mögen, etc. wie man selbst und genauso ist das bei einer freundschaft man fühlt sich mit dem menschen am meisten verbunden.. der so ähnlich ( ich sage NICHT ganuso!) denkt wie man selbst aber dies kann ja nicht immer so bleiben

natürlich kann es freunde für immer geben das sind aber besondere beziehungen und die entstehen nicht im kindergartenalter sondern erst später wenn man sozusagen erwachsen ist... da man dann sowas eher zu schätzen weiß und man sich nicht mehr streitet nur weil die eine deinen lieblingsfilm nicht mag ... jetzt würden viele sagen NIEN!! im jugendalter sind freunde viel wichtiger.. und das mag ja auch so sein aber erst mit einem gewissen grad an erfahrung und natürlich unter berücksichtigung der gemeinsamen erlebnise kann sich sowas aufbauen.. und ich sage bewusst aufbauen ich glaube nicht daran das es so "PENG! jetzt sind wir beste freunde!" geht sondern es braucht zeit.. eine freundschaft ist auch eine beziehung und diese kann nur durch gegenseitiges vertrauen und einem kleinen bisschen liebe entstehen...

jedoch ein weiterer preis für die ewige freundschaft wäre die veränderung man könnte, wenn man auf veränderungen ganz und gar verzichten würde wobei dies beide seiten der freundschaftlichen beziehung machen müssten eine ewige freundschaft aufbauen wobei ich denken würde das dann aber beide seiten recht unglücklich wären... naja aber ich denke für mich persönlich ist dieser preis einfach zu hoch natürlich ich hatte in meinem leben freundschaften die mir mehr als alles andere bedeutet haben und denke auch noch gerne an die alten zeiten zurück wo alles einfach besser war... aber trotzdem weine ich diesen tagen nicht nach da ich weiß das dies sich nur geändert hat weil ich und die betreffenden personen sich geändert haben... und wenn mir eins zu wieder ist dann ist es auf der stelle zu stehen sich nicht zu verändern sich nicht weiter zu entwickeln... nicht seine perspektiven und gedanken zu ändern... um keinen preis auf der welt würde ich darauf verzichten

nun zu einem anderen punkt ( in bezug auf mein freundschafts-blabla) deshalb denke ich das beziehungen länger halten KÖNNEN als freundschaften.. weil man versucht kompromisse einzugehen (sofern einem die beziehung und der mensch wirklich wichtig ist) dies ist wiederum anderes bei freundschaften man versucht recht zu haben und auch zu behalten wenn die gedankenströme auseinandergehen

dieses problem tritt in der beziehung natürlich auch auf jedoch versucht man kompromisvoller mit dem problem umzugehen man liebt sich grade deswegen weil man so verschieden ist und weil man sich ergänzt.. anders als bei der freundschaft... natürlich gibt es in allen fällen ausnahmen und abgrenzungen...

desweiteren glaube ich das beziehungen länger halten KÖNNEN weil man sich auch auf körperlicher ebene näher kommt und der mensch ist in seiner natur ein eher körperliches wesen... wir alle brauchen zuneigung und liebe und die bekommen wir von unserem festen freund/ freundin und unserer familie aber wer hat sich schonmal in die arme seiner besten freundin gekuschelt? ich zumindest nicht... bei mir ist es zumindest so , dass mein leben erfüllter geworden ist seit ich helge habe... natürlich waren bina maren und co immer für mich da... aber irgendwie habe ich mich trotzdem ( das soll jetzt nicht weinerlich oder traurig rüberkommen) einsam gefühlt und irgendwie verlassen.. natürlich nicht wenn wir uns getroffen haben sondern wenn ich in meinem bett lag musik gehört habe und mich einfach einsam gefühlt habe... aber seit helge an meiner seite ist, ist das anders geworden ich bin viel glücklicher und ausgelassener... meine "einsamkeit" versuchte ich immer dadurch zu kompensieren in dem ich versuchte aufmerksamkeit zu erlangen aber nun brauche ich das nicht mehr... deshalb denke ich das beziehungen wichtiger sind als freunde... natürlich nicht auf die dauer ein leben ohne freunde wäre ein tristes und unerfülltes leben ( vor allem ohne euch) aber ein leben ohne bedingungslose zuneigung wäre schlimmer...

achso nochmals zu marens eintrag das mit dem "keinen willen mehr etwas bedeutungsvolles zu machen" das war bei mir genauso also ich mit helge zusammen gekommen bin... ich bin richtig träge und faul geworden... plötzlich verspürte ich nicht mehr die lust die welt zu retten oder eine karrierefrau zu werden... ich wollte nurnoch eine zukunft mit helge, ein haus garten, hund, kinder etc. das "übliche" halt... und ich meine ich kann mir das sogar wirklich vorstellen... wobei ich nicht wie eine von denen klingen möchte die sagt "wir bleiben für immer zusamen" nur um sich dann ein halbes jahr später von ihrem freund zu trennen... aber ich will nur sagen wenn es weiter so läuft wie bisher dann kann ich mir ganz gut eine zukunft mit helge vorstellen

danke der aufmerksamkeit

und danke maren ab heute wirst du meine muse xD :D

bye und auf wieder hören
nadja
16.10.07 18:34


Gratis bloggen bei
myblog.de