dienochtollerenadja
Die Skorpion-Frau

Frau Skorpion ist eine tiefgründige und leidenschaftliche Vertreterin des schwachen Geschlechts. Obgleich dieser Begriff eigentlich gar nicht so recht zu dieser Eva passen will. Denn diese Lady ist zwar durch und durch weiblich, doch alles andere als schwach.

Vielmehr ist sie eine patente und äußerst lebenstüchtige Zeitgenossin, die es mit jedem Lebensproblem (und natürlich auch jedem Mann) aufnehmen kann. Und je größer das Problem bzw. die Herausforderung, um so besser.

Frau Skorpion liebt schwierige Situationen, um sich an ihnen zu beweisen und daran zu wachsen. Und das gilt für das alltägliche ebenso wie für das Liebesleben. Nicht zuletzt aus diesem Grunde gestaltet sich das Beziehungsleben mit dieser anziehenden und faszinierenden Frau intensiv und hochbrisant. Seelischer Tiefgang ist für weibliche Skorpione eine Selbstverständlichkeit, ebenso das erotische Knistern, das diese Damen stets umgibt, aber keinesfalls offenkundig zur Schau gestellt wird. Es knistert auf verhaltene Weise. Und genau macht das starke Geschlecht neugierig.

Der Skorpion als Freund

Skorpion-Geborene nehmen das Leben ernst, sie spielen nicht damit. Und das gilt auch für ihr Verständnis von Freundschaft. Von daher sind sie ehrliche, treue und zuverlässige Partner und Freunde. Die Ehrlichkeit nimmt der Skorpion übrigens sehr wörtlich. Böse Zungen würden behaupten, er ist rücksichtslos und taktlos. Doch eigentlich ist er nur direkt, sehr direkt. Und weil Skorpione einen todsicheren Blick (bzw. Gefühl) für wunde Punkte haben, treffen sie meist ins Schwarze.

Klar, dass soviel Aufrichtigkeit, manchmal verbunden mit Kritik, nicht jedermanns Sache ist. Doch wie dem auch sei. Der Skorpion investiert auch viel in eine Beziehung und sucht sich seine Freunde sehr genau aus. Nicht Quantität, sondern Qualität zählt hier. Abgesehen davon kann es recht lange dauern, bis dieses Zeichen Vertrauen entwickelt. Denn der Skorpion gibt von sich kaum etwas preis, es sei denn, einigen Auserwählten. Man benötigt also recht viel Geduld, um mit einem Skorpion echte Freundschaft zu schließen. Daher pflegt ein Mensch dieses Zeichens hin und wieder zwar etwas Geselligkeit, vertieft menschliche Verbindungen aber nur selten und kann manchmal recht einsam sein. Doch bevor der Skorpion sich mit oberflächlichen, schwatzhaften und unsensiblen Zeitgenossen einlässt, nimmt er das gerne in Kauf. Ist der Skorpion aber einmal einem Menschen nahegekommen, hält diese Beziehung ein ganzes Leben.

Bequem ist die Freundschaft mit einem Skorpion, wie erwähnt, übrigens nicht gerade. Doch die schon beschriebene "brutale Offenheit" hat den großen Vorteil, dass man weiß, woran man ist. Der Skorpion kennt kaum Tabus und wird die Schwachstellen seines Gegenübers immer entlarven, aber auch helfen, diese zu überwinden. Und seine Freunde lässt der Skorpion niemals im Stich.

Der Skorpion und seine Gesundheit

Skorpione stecken voller beherrschter, verhaltener und dennoch ungebremster Energie. Das geht unter Umständen an die Substanz der gesundheitlichen Konstitution, weil zudem auch Willenskraft und Ehrgeiz bei diesem Zeichen so stark ausgeprägt sind. So gehen diese von Pluto beherrschten Menschen, weil dies so reizvoll ist, mit Vorliebe über ihre physischen und psychischen Grenzen hinaus, ganz einfach, um zu testen, wo diese überhaupt liegen. Und das leider auch häufiger als es die tatsächliche oder jeweilige Kondition erlaubt.

Wer solche körperlichen, geistigen und seelischen Gewaltakte überstehen will, muss über eine robuste und widerstandsfähige Konstitution verfügen. Und in der Regel ist das bei Skorpion-Geborenen auch der Fall. Dennoch haben auch die lebenstüchtigen und überaus einsatzfähigen Skorpione zuweilen kleine Wehwehchen und Beschwerden - und aus astrologischer Sicht bestimmte physische Schwachpunkte, die als typisch betrachtet werden können.

Herz und Kreislauf sollten vorsorglich beobachtet und vor dauernder Überlastung geschützt werden. Wenn der Skorpion übrigens zu seinen Aggressionen nicht stehen kann bzw. einen angemessenen Umgang mit ihnen lernt, kann die Nase mit einer Pollenallergie antworten. Vielleicht sollte er einmal mit der Faust auf den Tisch hauen oder auch mal zeigen, was er fühlt bzw. mitteilen, wo seine emotionalen Bedürfnisse liegen, anstatt sich den Sommer verderben zu lassen.

Der Skorpion und sein Job

An Willensstärke und Durchsetzungsvermögen fehlt es dem Skorpion ganz gewiss nicht. Halbe Sachen kommen nicht in Frage. Aus diesem Grund gibt dieses Zeichen alles, holt heraus, was das Zeug hält. Klar, dass der Skorpion sich selbst viel abverlangt, was gelegentlich bis zur gesundheitlichen Überforderung gehen kann.

Diese unverwüstlichen Zeitgenossen sind überall einsetzbar, wo kämpferische Einsatzbereitschaft und Mut gefordert sind. Projekte, die sich mit ihren inneren Leitbildern und Idealen decken, werden mit fast kriegerischer Lust durchgezogen. Jeder Vorgesetzte kann sich über ein solches Arbeitstier nur freuen, wird sich aber auch mit unbequemen Fragen und bohrender Kritik auseinandersetzen müssen. Der Skorpion hat einen Blick für die "wunden Punkte im System" und nimmt in dem Fall kein Blatt vor den Mund.

Von schwierigen Verhandlungen hingegen, die Diplomatie und Fingerspitzengefühl erfordern, halte man Skorpione lieber fern. Trotz der Aggressivität und rücksichtslosen Offenheit sind Skorpione gute Vorgesetzte. Sie treten für ihre Mitarbeiter ein und sind wahre Verfechter von Gerechtigkeit. Wer sie selbst oder ihre "Schützlinge" unangemessen behandelt, wird den Stachel zu spüren bekommen - und das typische Skorpion-Motto kennen lernen: "Rache ist süß"...

"Blaumacher" oder "Drückeberger" haben beim Skorpion-Chef übrigens auch schlechte Karten. Denn für derartige "Schwächen" hat dieses Zeichen wahrlich kein Verständnis - und nicht ganze Arbeit leistet, der fliegt. Wenn ein Angestellter jedoch mal ein echtes Problem hat und / oder Unterstützung braucht, dann ist dieser Chef sofort helfend zur Stelle.

Der Skorpion und die Liebe

Nach allem, was wir bis jetzt über den Skorpion erfahren haben, liegt es auf der Hand, dass die Gefühle dieses Zeichens höchst intensiv sind - und seine Liebe abgrundtief ist. Doch offenbaren diese Menschen ihre Liebe nur sehr zögerlich (wenn überhaupt), was recht hohe Anforderungen an den Partner stellt (und einige Belastungsproben für die Beziehung bedeutet). Denn der Partner eines Skorpions muss sehr viel Geduld aufbringen und dieses Zeichen solange "ertragen", bis es dazu bereit ist. Dann allerdings kann die Liebe geradezu leidenschaftliche bis ekstatische Formen annehmen. Und ist man erst einmal im hypnotischen Bann des Skorpions gefangen, gibt es sowieso kein Entrinnen mehr. Es bleibt dem "Liebesopfer" also eh keine andere Wahl, als sich in dieses "amouröse Schicksal" zu fügen.

Skorpion-Geborene sind allerdings nicht nur sehr hypnotisierende, geheimnisvolle und faszinierende, sondern auch sehr verlässliche Partner, die mit dem Lebensgefährten buchstäblich durch die Höhen und Tiefen hindurchgehen. Und das Eheversprechen "bis das der Tod euch scheidet" nehmen sie sehr wörtlich. Skorpion-Menschen verzehren ihr (Liebes-) Opfer mit Haut und Haar. So kommt es, dass man diesen Wesen nachsagt, sie seien besitzergreifend und eifersüchtig. In der Tat ist diese Neigung meist nicht zu übersehen. Und sie kann die Partnerschaft zuweilen ziemlich strapazieren und die Harmonie trüben.

Der Skorpion müsste etwas mehr Toleranz entwickeln und das Loslassen lernen, damit Liebe und Leidenschaft nicht zur Frust-, sondern zur Lustquelle werden. Doch die emotionalen, seelischen und erotischen Tiefen, die mit diesem Zeichen möglich (und mit Worten kaum erklärbar) sind, entschädigen schließlich für alles.

Doch Vorsicht! Hat diese gefühlsstarke Dame ihren Partner erst einmal in ihrem Bann, gibt es kein Entrinnen mehr. Denn ihr reiches und geheimnisvolles Innenleben hat magnetische Anziehungskraft. Frau Skorpion hat etwas Hypnotisches, das keinesfalls ungefährlich ist. Kommen einmal Zweifel an der Treue des Gatten auf, macht sie ihm eine Szene, die er sein Lebtag nicht vergisst - und in Zukunft freiwillig auf Seitenblicke verzichtet. Der Besitzanspruch der Skorpion-Frau ist nämlich recht stark ausgeprägt, was die Eifersucht schon heftig blühen lassen kann. Andererseits wird diese leidenschaftliche Eva hinter ihrem Partner stehen. Ganz besonders in schweren Zeiten.
Gratis bloggen bei
myblog.de